Archiv der Kategorie: Küchentrakt

Am Aschermittwoch…..

….ist alles vorbei! Neee, nicht alles!


Gegessen muss ja werden, und was ist schon immer Tradition? Na klar, Fisch!


Der schwimmt ja nach Fastnacht automatisch noch in den genossenen Getränken und den Bäuchen, in denen vom schunkeln immer noch Bewegung ist.

Regional variiert es etwas, aber bei uns gibt’s Heringe! Heringsessen am Aschermittwoch gehört zur Fasenacht wie der Rosenmontag. Warum eigentlich?

Na, die Antwort ist recht einfach: der Salzhaushalt im Körper soll wieder reguliert werden und mit den Pellkartoffeln werden hat die Kohlenhydrate wieder aufgefüllt!

Und jetzt nicht meckern, das ist Tradition und keine Ernährungsberatung!

Unser Familienrezept muss geheim bleiben, sagt die Mutti.


So viel sei verraten: Apfel , Zwiebeln, Sahne, Heringe wässern nicht vergessen, Gurkenwasser, ein Schuss trockener Sherry, KEINE Gurken, 4 Tage vorher einlegen… So, jetzt hab ich doch nix verraten, oder?

Rezepte für Heringe nach

“ Hausfrauenart“ gibt’s jede Menge!

Und damit, Tschüss Prinz Karneval, wir sehn uns nächstes Jahr, Alaaf

Soulfood leicht gemacht #1

Gurken/Buttermilch Gaspacho, der kalte Lieblingslöffel Suppe!

Sonntag, warm, keine Lust auf Kochen, Grillen? Tadaaaa:

IMG_5904.JPG

Aus dem Kühlschrank:
Gurke
Buttermilch
Gekochtes Ei
Ziegenfrischkäse

Aus dem Gewürzregal :
Chilisalz mit Vanille (jahaa, keine Widerworte, bitte! )
Chili
Prise Zucker
Kürbiskerne
Evtl. Crema Balsamico

aus dem Garten:
Schnittlauch

Gurke Schälen, halbieren, eine hälfte entkernen, in mixertaugliche Stücke schneiden.
Gurke, 300ml Buttermilch, 1/2 TL Chilisalz, Messerspitze Chili , Prise Zucker im Mixer pürieren bis der Arzt kommt!
Schnittlauch zu hälfte dazu geben, die andere Hälfte in Röllchen schneiden,

Ziegenfrischkäse in dünne Scheiben schneiden, ebenso das gekochte Ei!
Kürbiskerne grob hacken!

Gaspacho in gekühlte Schalen füllen, je eine Scheibe Frischkäse und Ei auflegen, mit Schnittlauch und Crema Balsamico garnieren, fertig!

Genießt die warmen Tage, Ihr Lieben. Probiert dieses Süppchen mal aus, es lohnt sich! Lässt mich vor allem Wissen wie es Euch geschmeckt hat!

Sommersouplove!

Bis bald Rita

PS: Dieser Post wurde testweise mit dem IPhone produziert!

IMG_5899.JPG

Spargel-Mega-Super-mit Fleisch -mitsattmachgarantie-Burger !

IMG_1199

Gibt’s eigentlich eine Lobeshymne auf Spargel. Ein Lied das mein Lieblingsgemüse besingt, wonach sich durch die Küche tanzen lässt bei der Vorfreude?

Ne, habt Ihr auch noch nix von gehört, oder?
Jetzt aber: “ Koche Spargel mit mir, koche Spargel den ganzen Tag, koche Spargel mit mir, bis der Bauch vor Spargel platzt! Spargel, Spargel, Spargel, …, weiß, Spargel, Spargel, Spargel, …grün!“ ( Melodie „Tanze Samba mit mir…), hach ja so könnte es hier laufen in der Spargelzeit.

Weiss, grün, ALLE Sorten heiss geliebt. Meist gebraten oder gedünstet, seltenste gekocht. Dabei gibt’s zwei Lieblingsvarianten: Spargel mit, Salbeibutter, Pinienkernen, Parmesan und Spiegelei..
Ihr wisst schon: wenn das weiche Eigelb dann… oh je, Wasser im Mund Marsch!

IMG_1204
Oder diese hier: der Satt-Mach-Burger: mit Rindfleisch  und Möhrchen und so…
Rezept gefällig?    OK, überredet:

Ich hab hier mal für eine Person kalkuliert:

2 Scheiben Mjukkaka Bröd
250 Gramm grünen Spargel
200 Gramm Rinderhack
2 Möhren
etwas frischen Ingwer
1 rote Zwiebel
Tomatensosse wie hier oder Ketchup
1 TL Senf
1 EL Sesamsaat
1 Ei
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker
IMG_1208 IMG_1201

Den Spargel putzen, Schälen ist ja meist nicht nötig. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl knackig braten, nicht zu viel Hitze bitte. Eine Prise Zucker tut dem Spargel auch beim Braten gut!
Möhren schälen und in Streifen hobeln. Zwiebel schälen und hacken, Ingwer schälen und hacken.Alles zusammen im kleinen Topf mit Olivenöl und evtl. etwas Wasser  bißfest dünsten, salzen, pfeffern. Auch die Möhren mögen den Zucker ja recht gerne.
Aus dem Hackfleisch nur mit Salz und Pfeffer gewürzt 2 Platten formen. In der Grillpfanne anbraten, Brot toasten. Tomatensosse erwärmen, bei Ketchup entfällt dieser Schritt.

Dann in Butter(schmeckt mir besser) ein Paradespiegelei braten und den Sesam etwas anrösten.
Die Brotscheiben auf einer Seite mit etwas Senf bestreichen und los geht’s mit dem Schichten:

Brot, Fleisch, Tomatensoße (Ketchup), Spargel, Möhrenstreifen, Fleisch, Tomatensoße, Spargel Möhren, Spiegelei, Brot! Zum Schluß mit Sesam bestreuen, Salz und Pfeffer nach Vorliebe. Fertig! Sieht gut aus, schmeckt und macht satt!

IMG_1202 IMG_1203

Guten Appetit… „Koche Spargel mit mir, koche Spargel den ganzen Tag…“

Rita aus dem Gartenhaus

IMG_1209

 

 

 

Fischserviette am Freitag !

Und dazu:

Möhren-Apfel Gemüse mit gesalzenen Pekannüssen,Chili und noch mehr Zeug!

So Ihr hungrigen Leser!
Heute möchte ich mal endlich beginnen Euch meine Eigenkreationen aus dem Küchentrakt des Gartenhauses vorzustellen. Natürlich in der Hoffnung auf Interesse und Gegenliebe zu stoßen.

Fangen wir mal mit Obst und Gemüse an.
Gemüse jeglicher Art wird bei mir meist gebraten.Oder mit ganz wenig Flüssigkeit gedünstet, auch Spargel und Brokkoli und Möhren… eigentlich alles! Ok, auf Wunsch des Herrn Z. kochen ich ihm seine Anteile so wie er es mag, aber ich bin da recht kompromisslos, bei mir jedenfalls.

Möhren wären dann auch heute das Thema, ich sehe das was da gleich zubereitet wird ja als vollwertige Mahlzeit, Mann mag darüber streiten!
Also,Tadaaa, ich präsentiere, das weltbeste Möhren-Apfelgemüse!

Möhren

Das brauchst Du:

500 g Möhren
2 mittelgrosse Äpfel (ich nehme Pink Lady wegen der angenehmen Säure)
3-4 EL Dattel-Balsamico
75 g gesalzene Pekannüsse (in meiner Mischung waren noch Cranberries)
25 g Pinienkerne
1 TL fein gehackten frischen Ingwer
Olivenöl
Chiliflocken, nach bevorzugtem Schärfegrad
Salz (Vorsicht, die Nüsse sind schon salzig)
Vanillemühle

Möhren mit schälen und in Pommes schneiden, Äpfel vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.
Eine vorzugsweise beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze bringen, Olivenöl zugeben und dann die Möhrenstücke dazu. Langsam von allen Seiten anbraten, aber nicht braun werden lassen, nach fünf Minuten die Apfelspalten, den Ingwer und die Pinienkerne dazugeben, heiss werden    lassen und mit dem Dattel-Balsamico ablöschen. Weiter schmurgeln lassen.
2/3 der Chiliflocken dazu tun, alles immer schön in Bewegung halten. Wir mögen ja nicht Mälzer’s intensive „Röstaromen“.. hehe.
Zwischendurch mal den Stand der Bissfestigkeit testen. Ich mag’s knackig.
Pekannüsse zugeben unterrühren und heiss werden lassen.Eventuell nachsalzen.

Fertig!
Möhren2

Schön auf einem Teller anrichten, restliche Chiliflocken darüber geben, guten Appetit!
Möhren3

Normalerweise würde ich die Möhren erst karamellisieren, aber der Dattel-Balsamico hat schon eine gewisse Süße und es wird auch nicht trocken durch die Flüssigkeit die auch noch aus den Apfelspalten austritt.
Ich kann ja jahrelang auf Fleisch verzichten, wer es nicht kann, Hähnchen oder …ich höre es schon…buuhh… Leber sind die Idealen Begleiter.

Viel spass beim Kochen, deckt Euch den Tisch schön ein und lasst mich wissen wie es schmeckt.

Rita aus dem Gartenhaus

Mein Advent überrascht mich sehr! Danke dafür!

Hey, Ho und Tach!

Das hier ein Advents-Junkie an der Tastatur sitzt und auch draussen die Welt unsicher macht , wisst Ihr ja inzwischen.
Trotz jahrelanger Advents-Erfahrung ist es aber dieses Jahr irgendwie etwas Besonderes!
Warum? Kann ich Euch sagen:
DAS BLOGGEN! Ja, echt, total die Bereicherung diese Sache. Fing ja bei mir erst mit der #blogst13 an .
Jedoch wurden ja im Vorfeld schon Kontakte zwecks Mitfahrgelegenheit geknüpft und die sind schon mal geblieben!

Da ging ich eines schönen Adventstages an meinen Paketkasten ( klappt jetzt Toni!) und da stand da ganz heimlich still ein unerwartetes Päckchen von der liebsten Christine , dem lieben Sonntagsfräulein!

IMG_4404

IMG_4409

Nicht nur das ich von soviel Herzlichkeit total überwältigt war/ bin, ne es war auch noch alles extrem lecker und dann ja auch noch die Tatsache das das liebe Sonntagsfräulein mit ihrer Familie gerade mal so nebenbei ein Haus renoviert, nen Umzug plant und so weiter….
Liebste Christine, Du bist echt eine Bereicherung! Danke!!

Nee, Leute, das war’s noch nicht…

Post aus meiner Küche, mein Paket aus der Küche von der lieben Stephie von sweetcakeomine

Ein Fest für die Augen und den Gaumen,“Lasst uns froh und lecker sein“ bestens interpretiert schaut selbst:

IMG_4415

IMG_4413

Und hier meine Favoriten:

IMG_4414

Hach, dafür den allerherzlichsten Dank, liebe Stephie, Du hast meinen Geschmack sowas von getroffen und ich hab das Meiste wie eine Furie verteidigt!

Neee, es geht noch weiter: Stichwort Adventsverlosungen auf den vielen tollen Blogs!

Eigentlich wollte ich mich diesem Stress nicht wirklich aussetzen jeden Tag rumzustöbern, aber der ein oder andere Gewinn hat mich dann doch gelockt !
Bei der lieben Heike von relleomein fand ich eine tolle Girlande aus dem Hause rennadeluxe

Na ja, versuchstes mal, Rita, dachte ich. Solche Verlosungen sind ja bei mir nicht unbedingt von Erfolg gekrönt, aaaaaber….!!!!

Email für mich und, Gewonnen! Ich,ich, ich….

Tadaaaaa:
IMG_4411

Da ist sie nun fertig dekoriert, im Eßzimmer, meinem persönlichen Deko-Spielplatz!
Und? Was sagt Ihr so???

Neeee, das wars noch nicht!

Ich hau jetzt gleich mal noch eines meiner Post aus meiner Küche

Die liebe Hanna wird schon ganz nervös!

Dann geht’s mal los mit dem Christstollen, wenn Ihr Euch beeilt kann er ja bis Heilig Abend noch schön „reifen“:

IMG_4416

Das Rezept backe ich so schon seit Jahren . Für #pamk hab ich es nur in drei Stollen geteilt, kann man, muss man aber nicht!

Ich habe die Menge verdoppelt, ergänze mit Cranberries, wegen der Säure, und lasse den Teig 12 Stunden gehen.

Das macht sich im Ergebnis doch bemerkbar!

So, jetzt habt Ihr es geschafft!

Genug der Überraschungspräsentationen, wie ist es bei Euch so??

Den ausführlichen #pamk Bericht bekommt Ihr am Samstag, lasst Euch überraschen!

Herzlichste Adventsgrüße aus dem roten Gartenhaus!