Die Elche sind los, ein „Post aus meiner Küche“ Projekt

Hey, Ho und Tach!

Ihr werdet das kennen, jeder hat ja so seine Plätzchen Standards in der Advents- und Weihnachtszeit, mir geht’s klar genau so.Diese Rezepte fliessen dann natürlich aus bei der wunderbaren Aktion
„Post aus meiner Küche“ ein.
IMG_4455
Der geliebte Christstollen den ich Euch im letzten Post vorgestellt habe, dazu kommen auf jeden Fall Engelsaugen, Zimtkugeln,Schoko/Rotwein Mini-Muffins,Nussecken, Gingerbread!
IMG_4454

Hach, Gingerbread! Das ist ein extrem dankbarer Teig, wie ich finde . Man kann ihn formen, kombinieren und dekorieren wie man will, wenn, ja wenn man ihn wirklich 12 Stunden im Kühlschrank lässt!
So habe ich ihn dieses Jahr gleich dreifach verarbeitet und eine neue Rolle Teig liegt schon wieder im Kühlschrank!
Ich hoffe die liebe Stephie, meine Tauschpartnerin konnte so viel Rita-Lieblings-Gebäck verkraften!

IMG_4457

IMG_4453

Die Gingerbread-Stäbchen sind mit Quitten und Dornfeldergelee getoppt! Das ist nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern macht auch optisch noch was her.

Die runden Kekse hab ich ausgestochen und dann mit einem in Essen ( Ihr wisst schon wo )erstandenen Backstempel mit zwei verschiedenen Motiven versehen. Mit einem Holzstäbchen ein Loch gestochen und schon sind die hübschen Anhänger fertig, die sich auch an Geschenken prächtig machen.
IMG_4460

Mein Lieblingsmotiv sind und bleiben aber die Elche aus dem schwedischen Möbelhaus meines Vertrauens.
IMG_4461

Beim Mürbeteig ist die Bruchgefahr bei den filigranen Geweihen ja schon mal hoch. Beim gut durchgekühlten Gingerbread-Teig ist die Gefahr recht gering.
Ca. 4-5 mm ausgerollt macht er alles mit!
Ich hab meinen Elchen dann noch lustige Socken gegen kalte Füße angezogen. Das Kind in der Frau hatte sich mal wieder durchgesetzt!

Mir gefallen sie so am Besten. Wenn Ihr sie auch mal probieren möchtet, hier das Rezept:

140 gr brauner Zucker
70 ml Zuckerrübensirup
70 ml flüssiger Honig
1 Bio- Orange
150 g weiche Butter
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
375 g Weizenmehl (Typ 550)
3 TL Lebkuchengewürz ( ich bevorzuge Schubeck’s)
1 1/2 TL gemahlener Ingwer
Mehl zum Bearbeiten

Für die Stäbchen je 30 g Quitten – und Dornfeldergelee

Für den Teig braunen Zucker, Sirup, Honig und 30 ml Wasser in einem Topf erhitzen bis sich der Zucker gelöst hat. Kurz aufkochen und vom Herd ziehen.
Von der heiss abgespülten Orange die Schale fein abreiben. Butter mit einem Holzlöffel unter die Zuckermischung rühren, dann Salz, Backpulver und Orangenschale dazu geben.
Teig in eine Rührschüssel umfüllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Mehl sieben und zusammen mit dem Lebkuchengewürz und dem Ingwer mit den Knethaken des Handrührers unter den Teig kneten. Zuletzt auf der Arbeitsfläche mit den Händen wirklich glatt kneten.
In Frischhaltefolie sollte er jetzt über Nacht in den Kühlschrank.
Auf einer bemehlten Fläche 1/2 cm dick ausrollen, in 2×6 grosse Rechtecke schneiden, mit dem Stil des Holzlöffels 3 Kuhlen drücken und diese mit dem Gelee füllen. Abwechselnd sieht am Schönsten aus.
Wen man Elche oder die runden Kekse mag diese ausstechen und backen. ich heize den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft vor. Gas wäre dann 3-4.
Die Stäbchen ca. 8-10 min. backen.
Elche und runde Kekse nicht wesentlich länger, man sollte sie im Auge behalten!
IMG_4463
Das Rezept für den Teig ist auch in der Brigitte Sonderbeilage zu finden.

Soooo, ich denke wie man den Elchen Socken anzieht dürfte klar sein!
Probiert es unbedingt einmal aus, es klingt wesentlich schwieriger als es ist!
Ganz simpel sind ja die auch von Stephie heiss geliebten Schoko-Äpfel!
Da brauchst wirklich nur Äpfel, Kuvertüre, hier Vollmilch, Liebesperlchen und Stächen!
IMG_4456
Viel Spass beim Nachbacken, ich schau mal ob die Elche noch warme Füße haben…..

Grüße aus dem roten Gartenhaus! Hey,Hey,Ho…

Advertisements

2 Gedanken zu „Die Elche sind los, ein „Post aus meiner Küche“ Projekt

Ich freue mich wirklich sehr über jeden Kommentar! Also nur Mut

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s